30.05.-06.06.2022
Schnuppereise zu den Siebenbürgen

UNSERE LEISTUNGEN
» 7 x Übernachtungen mit Halbpension in 3* und 4* Hotels
» Reiseleitung
» Fahrt mit dem Pferdewagen
» landestypisches Abendessen im Rahmen der HP mit Folkloreprogramm
» Eintritt Deutsche Burgen am 5. Tag
TERMIN UND PREISE
30.05.-06.06.2022
pro Person im DZ 665 €
pro Person im EZ 785 €

  1. Tag: Bratislava
    Am Morgen Anfahrt von den Heimatorten zur Zwischenübernachtung auf dem Weg nach Rumänien in Bratislava der Hauptstadt der Slowakei, welche an der Donau liegt.Check-in und Abendessen im 3* H Plus in Bratislava.
  2. Tag: Bratislava – Arad – Deva
    Am heutigen Tag geht es weiter Richtung Rumänien. An der rumänischen Grenze begrüßt Sie Ihre Reiseleitung, welche Ihnen schon viel über Land und Leute erzählen wird. Diese Nacht verbringen Sie im 3*Hotel Sarmis in Deva. Check-in und Abendessen
  3. Tag: Deva – Sibiu – Bran – Predeal
    Nach dem Frühstück verlassen Sie Deva und fahren nach Sibiu/Hermannstadt. Am Nachmittag Besichtigung des Schlosses Bran. Es erinnert sehr stark an die beschriebene Burg aus dem Dracula Roman von Bram Stoker. Diese heutige Nacht verbringen Sie im 4*Hotel Piemonte in Predeal. Check-in und Abendessen
  4. Tag: Predeal – Brasov – Agnita – Bazna
    Gut gestärkt geht die Fahrt nach Brasov. Bei einem Stadtrundgang im Stadtzentrum besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten: Die Schwarze Kirche mit ihrer Buchholz-Orgel (Innenbesichtigung), die mittelalterliche Stadtmauer um die historische Altstadt mit stilvollen spätmittelalterlichen Bürgerhäusern und das alte Rathaus. Am
  5. Tag: Weltkulturerbe im Siebenburgen
    Am heutigen Tag fahren Sie in das Kokeltal hinein, zum Besuch der sächsischen Kirchenburgen. Erster Stopp in Axente Sever (Frauendorf), anschließend wird die Margarethen-Kirche in Medias (Mediasch), mit dem größten Flügelaltar Rumäniens, besucht. Weiter geht es Sighisoara/Schäßburg.
    Das „Historische Zentrum“, die sogenannte Burg, ist als UNESCO-Weltkulturerbe aufgeführt und stellt mit seinen Gebäuden eine bedeutende Sehenswürdigkeit dar. Eine weitere Attraktion ist das Geburtshaus Draculas. Am Nachmittag besuchen Sie Biertan (Birthälm) mit der der größten Kirchenburg Rumäniens.
  6. Tag: Bazna – Turda – Cluj Napoca – Oradea
    Nach dem Frühstück verlassen Sie Bazna und fahren über Turda nach Klausenbrug. Am Mittag erreichen Sie die Stadt Cluj Napoca/Klausenburg, heute ein modernes Universitätszentrum mit einem regen kulturellen Leben. Am Nachmittag erreichen Sie Oradea (Großwardein). Das Rimanóczy Hotel und das Theater „Königin Maria“ sind einige der schönsten Gebäude in der Stadt.
    In Oradea verbringen Sie ihre letzte Nacht in Rumänien im 3*Hotel Iris.
  7. Tag: Oradea – Bratislava
    Am heutigen Tag treten Sie die erste Etappe Ihrer Rückreise mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck an. Diese Nacht verbringen Sie im 3* Hotel Viktor in Bratislava.
  8. Tag: Heimreise
    Nach dem Frühstück geht auch diese wunderschöne Reise dem Ende zu. Am späten Nachmittag erreichen Sie Ihre Heimatorte.

07.06.-12.06.2022
Masuren in Polen
LAND DER DUNKLEN WÄLDER UND KRISTALLKLAREN SEEN

UNSERE LEISTUNGEN
» Fahrt im Luxusreisebus mit Theaterbestuhlung, Küche, Kaffeemaschine, WC, Klimaanlage
» 1 x Übernachtung mit Halbpension im ***Hotel Novotel Centrum in Danzig
» 1 x 2-stündige Schifffahrt auf dem Oberlandkanal
» 3 x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Eva in Sensburg
» Kurtaxe Sensburg
» Stadtführung Sensburg
» 1 x Besuch von Christels Bauernhof mit Kaffee und Kuchen
» Besichtigung der Basilika „Heiligelinde“
» Reiseleitung
» 1 x Übernachtung im ****Novotel Poznan Centrum
TERMIN UND PREISE
07.06.-12.06.2022
pro Person im DZ 560 €
pro Person im EZ 655 €
in begrenzter Anzahl

Schattige Wälder und buchtenreiche Seen inmitten einer idyllischen Hügellandschaft. Liebliche Flusslandschaften, historische Städte, romantische Dörfchen und die Gastlichkeit der Menschen mit ihren Traditionen. Genießen Sie dieses Fleckchen Erde.

  1. Tag: Anreise – Danzig
    Anreise nach Danzig. Am späten Nachmittag erreichen Sie das *** Hotel Novotel Centrum in Danzig. Das Hotel befindet sich im Stadtkern, nur wenige Schritte von der Altstadt entfernt. Erkunden Sie bei einem kleinen Spaziergang die wunderschöne historische Hansestadt an der polnischen Ostsee.
  2. Tag: Danzig – Sensburg (Mragowo)
    Nach dem Frühstück genießen Sie die schöne Landschaft bei einer 2-stündigen Schifffahrt auf dem Oberlandkanal. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Sensburg in die Masurenlandschaft zum Hotel Eva, wo Sie die nächsten Nächte verbringen werden. Das Hotel inmitten der „grünen Lunge“ Polens liegt nicht nur direkt am Ufer des Czoz-Sees, sondern ist auch zentrumsnah. Bewundern Sie von hier aus die Schönheiten der Masuren. Rund achtzehn Seen, die alle von dem Fluss Krutynia
    durchflossen werden, zählt die Sensburger Seenplatte.
  3. Tag: Sensburg (Mragowo) – Masuren mit Ausflug Basilika „Heiligelinde“ & masurischer
    Bauernhof
    Heute starten Sie zu einer großen Masurenrundfahrt. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die masurische Kleinstadt Sensburg können Sie den nostalgischen und historischen Charme der Stadt erleben. Besonders der Marktplatz mit dem alten Rathaus aus dem Jahre 1825 erinnert noch heute an längst vergangene Tage. Anschließend besichtigen Sie die einzigartige Basilika „Heiligelinde“. Lassen Sie sich von der barocken Fassade der Wallfahrtskirche, die mit einer Marienfigur im Lindenbaum verziert wurde, verzaubern. Am Nachmittag erreichen wir Christels Bauernhof,
    der an das private „Masurische-Bauernhaus-Museum“ angebunden ist und Ihnen Einblicke in das damalige Leben bietet. Gönnen Sie sich nun eine kleine Auszeit bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen.
  4. Tag: Sensburg (Mragowo) – Kruty ń , Nikolaiken
    Gut gestärkt geht es auf nach Kruty ń . Hier können Sie bei einer Kahnfahrt auf der schönen Krutynia die einzigartige Naturlandschaft der Masuren genießen. Anschließend fahren Sie nach Nikolaiken, dem Paradies für Naturliebhaber. Schlendern Sie auf dem Marktplatz entlang des berühmten Springbrunnens, dessen Becken eine Fischfigur säumt. Wie es sich für eine echte Stadt
    gehört, besitzt auch Nikolaiken (Mikołajki) ein Stadtwappen: Die Gestalt eines Fisches, des sagenhaften „Stinthengstes“, auf blauem Hintergrund. Der Fischkörper ist mit silbernen Schuppen bedeckt und den Kopf schmückt eine goldene Krone.
  5. Tag: Sensburg (Mragowo) – Posen
    Am heutigen Tag reisen Sie von Sensburg nach Posen. Am späten Nachmittag erreichen Sie Posen, bummeln Sie durch die Stadt und genießen Sie den Anblick der Altstadt mit den im Renaissancestil erbauten Gebäuden am Alten Markt.
  6. Tag: Heimreise
    Leider heißt es Abschied nehmen. Sie treten nach dem Frühstück die Heimreise an.

16.06.-21.06.2022
5 Flüssefahrt an den schönsten Flüssen Deutschlands
RHEIN – MOSEL – MAIN – SAAR – NECKAR

UNSERE LEISTUNGEN
» Fahrt im Luxusreisebus und Bordservice, Küche, Kaffeemaschine, WC, Klimaanlage
» 5 x Übernachtung mit Halbpension
» 4 x Schifffahrt inklusive
» Weinprobe inklusive
» Reiseleitung bei den Tagesausflügen
TERMIN UND PREISE
16.06.-21.06.2022
pro Person im DZ 650 €
pro Person im EZ 715 €

Auf dieser Reise erleben Sie Deutschland von seiner schönsten Seite. Sie lernen gleichzeitig fünf der bekanntesten Flüsse unseres Landes kennen. Ausgangspunkt ist das schöne Familienhotel Beck im idyllischen Hunsrückdörfchen Winterburg. Ihre Gastgeber begleiten uns auf allen Ausflügen und garantieren, dass jeder Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.

  1. Tag: Anreise
    Am Morgen Abreise aus den Heimatorten in die Finanz-Metropole Frankfurt am Main wo Sie ihr Reiseleiter begrüßt. Sie besuchen den Römerberg mit den bekannten „Römern“, ein Komplex aus elf Häusern, darunter das Rathaus. Sie sollten es nicht versäumen „Äppelwoi“ zu probieren. Mit dem Schiff geht Ihre Reise an der Skyline von „Mainhatten“ den Main entlang. Anschließend Weiterfahrt zum Hotel in den Hunsrück.
  2. Tag: Moselschiff und Weingenuss
    Ausflug an die liebliche Mosel mit ihren steilen Weinhängen. Ihr Reiseleiter zeigt Ihnen die Stadt Bernkastel Kues mit den prächtigen Giebelfachwerkhäusern und alten Weinhöfen. Von Bernkastel Kues fahren Sie mit dem Schiff nach Traben-Trabach und mit dem Bus weiter auf der Moselweinstraße nach Cochem. Die reizvolle Lage und herrliche Altstadt wird Sie begeistern. Einen schönen Abschluss des Tages bietet Ihnen am Abend ein Winzermeister mit einer zünftigen Weinprobe im Hotel.
  3. Tag: Trier und Saar
    Lassen Sie sich heute von den Schönheiten der Saar überraschen. Über Idar-Oberstein fahren Sie zuerst in die älteste Stadt Deutschlands, nach Trier. Bei einer Führung lernen Sie das „Rom des Nordens“ kennen. Weiterfahrt entlang der Saar nach Mettlach, auch sehr bekannt durch Villeroy und Boch. Hier erleben Sie eine Schifffahrt durch das Naturschauspiel Saarschleife.
  4. Tag: Heidelberg und Neckarschifffahrt
    Nach dem Frühstück besuchen Sie zunächst Heidelberg. Der historische Stadtkern mit den zahlreichen Studentenkneipen und der Marktplatz laden zum Verweilen ein. Danach haben Sie die Möglichkeit das weltberühmte Schloss zu besuchen, das zu den meistbesuchten Orten Europas zählt. Von der großen Terrasse lohnt sich ein Blick auf die Altstadt und das Neckartal bis nach Neckarssteinach. Anschließend Schifffahrt auf dem Neckar durchs Neckartal nach Neckarsteinach, einem malerischen Ort, der von vier Burgen überragt wird.
  5. Tag: Rheinschifffahrt und Drosselgasse
    Am Morgen fahren Sie über die Hunsrückhöhe nach Koblenz mit seiner alles überragenden Festung Ehrenbreitstein. Am bekannten „Deutschen Eck“, wo Mosel und Rhein zusammen fließen, haben Sie die Möglichkeit mit der beeindruckenden Seilbahn über den Rhein zu gleiten. Anschließend fahren Sie in die Loreleystadt St. Goarshausen und werden von dort mit dem Schiff weiterfahren. Lassen Sie Ihre Sinne auf dem Wasser gleiten und sich durch das UNESCO Weltkulturerbe Mittelrheintal entführen. Entlang der Loreley, zu unzähligen, tausendjährigen Burgen und Schlössern, bis hin zu malerischen Weinhängen und Uferorten bleibt Ihnen nichts vorenthalten. Im Anschluss an eine atemberaubende Fahrt über den Rhein ist Ihr nächstes Ziel Rüdesheim. Dort haben Sie Zeit für einen Bummel durch die Drosselgasse, genießen Sie einen guten Rheinwein oder einen Kaffee.
  6. Tag: Heimreise
    Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an, begeistert von vielen eindrucksvollen Tagen.

12.06.-19.06.2022 abgesagt
Flusskreuzfahrt Seine “ Im Land der Impressionisten“
HONFLEUR – CAUDEBEC-EN-CAUX – ROUEN – LA ROCHE-GUYON – PARIS

UNSERE LEISTUNGEN
» Fahrt im modernen Reisebus an allen Tagen mit dem Reisebusunternehmen Weinheimer,
» 1 x ÜN mit HP im guten Mittelklasse Hotel im Raum Köln
» 6 x Übernachtung mit Vollpension an Bord (Buffetfrühstück, Mittag- und Abendessen),
» Begrüßungsdrink an Bord
» Bordveranstaltungen
» Gala-Dinner im Rahmen der Vollpension
» Getränke (Wein, Bier, Wasser, Softgetränke und Espresso) während der Hauptmahlzeiten an Bord (Mittag-und Abendessen) inklusive
» Bargetränke inklusive (ausgenommen Getränke der Exklusivkarte)
» Deutschsprechender Gästeservice
» Hafengebühren
» Treibstoffkostengarantie
LANDAUSFLÜGE:
» Busausflug Deauville
» Busausflug Fécamp und Besichtigung Palais Bénédictine
» geführter Stadtrundgang in Rouen
» Busausflug Giverny mit Besuch des Hauses und der Gartenanlage von Claude Monet
» Stadtrundfahrt Paris
TERMIN UND PREISE
12.06.-19.06.2022
Reisepreis pro Person bei Unterbringung in Außenkabinen mit 2 unteren Betten, Dusche/WC, Panoramafenster und inkl. Landausflügen:
Kabine auf dem Hauptdeck 1.760,- €
Kabine auf dem Oberdeck 1.982,- €
Einzelkabine auf Anfrage
Nicht eingeschlossen sind Getränke der Exklusivkarte und Trinkgelder.

Von den schier endlosen Stränden der Côte Fleurie bis hin zur Weltstadt Paris erwarten Sie Bilder wie sie abwechslungsreicher kaum sein können. Die sattgrünen Idylle der Normandie wechselt ab mit dem pulsierenden Leben der französischen Metropole und den stummen Zeugen der französischen Geschichte. Der Hauch dieser Geschichte ist entlang der Seine, welche erst unterhalb der Hauptstadt ein richtiger Fluss wird, allgegenwärtig. Sie erzählt von stolzen Rittern und Königen, den endlosen Fehden der Adelsgeschlechter und vom Flammentod der französischen Nationalheiligen Johanna von Orléans.

1.Tag: Anreise
Anreise zur Zwischenübernachtung in einem guten Mittelklassehotel im Raum Köln. Nach dem Check-in Abendessen. Einzelkabine auf Anfrage
2. Tag: Anreise nach Honfleur
Anreise nach Honfleur, wo die MS Botticelli zur Einschiffung bereit liegt. Nach dem Kabinenbezug lernen Sie bei einem Begrüßungsdrink die Mannschaft kennen und nehmen danach im Schiffsrestaurant Platz zu Ihrem ersten Dinner. Nachdem Sie sich gestärkt haben, sollten Sie es nicht versäumen, einen Bummel durch den romantisch angestrahlten Hafen von Honfleur zu unternehmen und die verträumte Atmosphäre zu genießen. Nehmen Sie Platz in einem der zahllosen kleinen Straßencafés und beobachten Sie das Treiben in den kleinen uralten Gässchen. Ihr Schiff liegt in dieser Nacht in Honfleur. Nicht eingeschlossen sind Getränke der Exklusivkarte und Trinkgelder.
3. Tag: Honfleur
Nach dem Frühstück an Bord geht es per Bus zum mondänen Badeort Deauville, welcher sich am südlich liegenden Küstenabschnitt, der Côte Fleurie, befindet. Der Ort wurde in der zweiten Hälfte des 19. Jh. zur ersten Adresse für den Pariser Geldadel und den europäischen Adel. Seine Attraktionen sind die Edelherbergen am Strand, das Spielkasino, der Yachthafen, die Pferderennbahn und nicht zuletzt „Les Planches“, die hölzerne Strandpromenade mit ihren altmodischen Umkleidekabinen. Hier haben Sie Zeit zur freien Verfügung. Zum Mittagessen kommen Sie wieder zurück an Bord. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen in Honfleur zur Verfügung. Spazieren Sie durch das Viertel am alten Hafenbecken, welches sich seit dem 17. Jh. kaum verändert hat. Da die Grundstücke am Kai sehr begehrt waren, verteilte man
damals nur winzige Parzellen, auf denen die schieferverkleideten Häuser bis zu sieben Stockwerke hoch gebaut wurden. Hinter diesen Bauten ragt die Kirche St.-Catherine empor. Von den Schiffszimmerleuten der Stadt im 15. Jh. erbaut, gleicht sie einem Doppelschiff.
Abendessen an Bord.
4.Tag: Honfleur – Caudebec-en-Caux – Fécamp – Duclair – Rouen
Die MS Botticelli verlässt gezeitenabhängig Honfleur und nimmt Kurs auf Caudebec-en-Caux. Von hier aus starten Sie mit dem Bus in den ehemaligen Fischerort Fécamp. An der beeindruckenden Alabasterküste gelegen, begeistert Fécamp durch seinen authentischen Charakter und natürlichen
Charme. Sehenswert sind die Kirche der Heiligen Dreifaltigkeit, Sainte-Trinité und der Palast der Herzöge der Normandie. Sie besichtigen im Rahmen einer Führung den Palais Bénédictine mit der Destillerie, in der der Kräuterlikör Bénédictine hergestellt wird. Sie erfahren Interessantes über die Geschichte und Herstellung des Likörs und besichtigen natürlich auch die Brennerei. Zum Mittagessen gehen Sie in Duclair wieder an Bord und Ihr Hotelschiff lichtet wieder den Anker. Vor dem Abendessen erreichen Sie die gotische Stadt Rouen.
5.Tag: Rouen – La Roche-Guyon
Direkt nach dem Frühstück erwartet Sie ein Gästeführer zu einem Rundgang durch die sehenswerte Altstadt. Die Hauptstadt der östlichen Normandie ist ein wahres Freilichtmuseum gotischer Kunst und beweist, dass die Normandie viel mehr ist als saftige Weiden und Apfelbäume zur Herstellung
des prickelnden Cidre oder des vollmundigen Calvados. So zählt die gewaltige Kathedrale Notre-Dame zu den schönsten Schöpfungen der französischen Gotik. Die engen und malerischen Gassen der Altstadt werden gesäumt von über 700 Fachwerkhäusern. Bauliche Höhepunkte sind weiterhin die Rue St-Romain, die Saint-Maclou-Kirche, der Maclou-Hof, die Uhrengasse und nicht zuletzt
der alte Marktplatz, auf dem 1431 Jeanne d’Arc, die Jungfrau von Orléans, bei lebendigem Leibe verbrannt wurde. Gegen Mittag verlässt die MS Botticelli ihren Liegeplatz in Rouen. Vorbei an Pont-de-l‘Arche erreicht Ihr Schiff hinter der Schleuse von Amfreville den gezeitenunabhängigen Teil der Seine. Kurvenreich, gemächlich und nicht mehr den Gesetzen von Ebbe und Flut unterworfen, führt jetzt die Fahrt durch herrliche Landschaften, vorbei an Burgen und Abteien, die so typisch für die geschichtsträchtige Normandie sind. Ein Höhepunkt dieses Fahrtabschnitts ist zweifellos ein Blick auf das seltsam verwüstete elfenbeinfarbige Château Gaillard. Der Sage nach ließ Richard Löwenherz diese massive Festung in nur einem Jahr über dem Fluss erbauen. Weiter flussaufwärts bei Les Andelys erwartet Sie ein anderes Bild. An den Uferhängen scheinen die hellen Kalkklippen durch das Grün der Wiesen. Dicht am Fluss, unterhalb der Klippen stehen wie abgebrochene Zähne wirkende kleine Fachwerkhäuser. Nach dem Abendessen erreichen Sie La Roche-Guyon.
6.Tag: La Roche-Guyon – Giverny – Mantes-la-Jolie – Paris
Nach Ihrem Frühstück an Bord nehmen Sie Ihren Platz im schon bereitstehenden Bus ein und erreichen nach kurzer Fahrt den kleinen Ort Giverny. Hier befindet sich der wohl berühmteste Seerosenteich der Welt, denn er diente als Modell für einige der bekanntesten impressionistischen Gemälde. Giverny war der Wohnort des Malers Claude Monet, der mit seinen Bildern diese Region am Rande der Normandie weltbekannt machte. Ihnen bleibt Zeit, das farbenprächtige Innere des Hauses, in dem sich Monets Sammlung japanischer Drucke und Keramik befindet, zu besichtigen.
Das wunderschön renovierte Anwesen mit seinem gepflegten Garten, der japanischen Brücke und dem Seerosenteich, Monets Atelier, wo Kopien seiner Werke zu bewundern sind, und all das, was diesen Ort umgibt, wird Sie verzaubern. Zum Mittagessen sind Sie in Mantes-la-J wieder zurück an Bord der MS Botticelli. Genießen Sie heute Nachmittag die gemächliche Fahrt Ihres Flussschiffes und die interessanten Ausblicke auf die wechselnden Landschaftsbilder. Im Laufe des Abends nähern Sie sich Paris. Die Einfahrt in die Stadt der Liebe ist beeindruckend. Immer gibt es etwas
zu entdecken, denn Paris von der Seine aus zu sehen, ist ein völlig anderes Erlebnis als bei einer Rundfahrt mit dem Bus. Zum Abendessen erwartet Sie im Restaurant ein festliches Gala-Dinner. Danach trifft man sich in geselliger Runde bei Musik und Tanz im Salon.
7.Tag: Paris
Dieser Tag steht ganz im Zeichen der französischen Hauptstadt. Nach dem Frühstück besteigen Sie den bereitstehenden Bus und brechen zu einer Stadtrundfahrt auf. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten, wie Place de la Concorde, Champs-Elysées, Arc de Triomphe, Eiffelturm, Invalidendom u.v.m. stehen auf Ihrem Programm. Paris hat so viel zu bieten, dass man das Flair dieser Weltstadt an einem einzigen Tag fast nur erahnen kann. Rechtzeitig zum Mittagessen sind Sie wieder an Bord. Der Nachmittag steht Ihnen dann für eigene Erkundungen zur Verfügung. Vielleicht statten Sie einem der zahlreichen Museen einen Besuch ab, unternehmen einen Einkaufsbummel oder schlendern einfach entlang des Seineufers. Die Stadt der Liebe bietet sicher genügend Möglichkeiten. Da die MS Botticelli auch in dieser Nacht noch in Paris am Kai liegt, haben Sie Gelegenheit nach dem Abendessen noch einen Spaziergang zu unternehmen oder sich
eine der weltberühmten Cabaretshows im Moulin-Rouge anzuschauen.
8.Tag: Heimreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von der MS Botticelli und ihrer Besatzung. Ihr
Reisebus steht für die Rückreise bereit.

23.06.-28.06.2022 entfällt
Königsberg und Ostseefähre nach Kiel
„Stippvisite in Ostpreußen“

UNSERE LEISTUNGEN
» 4 x Übernachtung inkl. Halbpension auf dem Lande
» 1 x Übernachtung inkl. HP auf See
» Begrüßungsgetränk
» Stadtführungen in Stettin, Zoppot, Danzig, Königsberg, Memel
» Stadtrundfahrten
» Eintritt Marienkirche in Danzig, Thomas Mann Haus, Königsberger Dom
» Fähre nach Memel/Fährpassage
Memel-Kiel
TERMIN UND PREISE
23.06.-28.06.2022
pro Person im DZ/-Kabine innen 792 €
pro Person im EZ/-Kabine innen 1.074 €
Ein Reisepass wird benötigt und die Kosten für das Visum in Russland ist nicht im Preis enthalten.

  1. Tag: Anreise nach Szczecin
    Am Morgen Abfahrt von den Heimatorten nach Szczecin/Stettin. Nach dem einchecken im ****Hotel Radisson Blu essen Sie zu Abend.
  2. Tag: Stettin
    Nach dem Frühstück besichtigen Sie die alte Hansestadt Stettin, deren Geschicke Hafen und Handel bestimmten. Auf die frühere Zeit blickt das Schloss der Herzöge von Pommern zurück, ein schlichter Bau mit fantasievoller Renaissance Attika. Anschließend führt die Route durch das Pommernland nach Zoppot. Zum Besuch gehört ein Spaziergang auf der Zoppoter Mole, der längsten hölzernen Seebrücke Europas. Weiterfahrt nach Danzig. Abendessen und Übernachtung im ***Hotel Novotel Gdansk Centrum Danzig.
  3. Tag: Danzig
    Heute beginnt der Tag nach einem ausgiebigen Frühstück mit einer sachkundigen Führung durch Danzig, eine der mächtigsten Städte der Hanse und ein wahres Juwel in dem historischen Städtebund. Ein Höhepunkt der Stadtführung ist die Besichtigung der majestätischen Marienkirche, des größten backsteingotischen Gotteshauses der Welt. Am Nachmittag fahren Sie über Elblag/Elbing und weiter am Frischen Haff entlang nach Frombork/Frauenburg. Anschließend Fahrt nach Königsberg mit Abendessen und Übernachtumg im ****Hotel Kaiserhof.
  4. Tag: Königsberg
    Der Tag startet nach dem Frühstück mit einer Stadtrundfahrt in der historischen Hauptstadt Ostpreußens – Königsberg. Sie besichtigen die erhaltenden Baudenkmäler, die an die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt erinnern. Am Nachmittag fahren Sie nach Rauschen, dem mondänen Kurort an der steilen Samlandküste, wo auch Thomas Mann und Käthe Kollwitz ihre Sommerferien verbrachten. Abendessen und Übernachtung in Königsberg.
  5. Tag: Cranz
    Nach dem Frühstück führt die heutige Route zuerst nach Cranz und weiter in den Nationalpark Kurische Nehrung. Die einzigartige Natur und Kulturlandschaft der Landzunge gehören seit 2000 zum Welterbe der UNESCO. Gleich nach der Grenze zu Litauen erreichen Sie Nida/Nidden. Auf dem Besichtigungsprogramm stehen das traumhaft gelegene Thomas Mann Haus, die kleine
    Dorfkirche mit einem interessanten Friedhof, wo die für diese Gegend typische, aus Holz geschnitzte Grabdenkmäler zu finden sind. Ein Spaziergang über weiße Dünen lässt eine der
    faszinierendsten Landschaften Europas erleben. Anschließend setzen Sie die Fahrt über die in
    ihrer Schönheit einmalige Kurische Nehrung fort nach Klaipeda/Memel. Abends erfolgt die Einschiffung auf der Fähre DFDS Klaipeda mit anschließendem Abendessen auf dem Schiff.
  6. Tag: Heimreise
    Das Frühstück bekommen Sie auf dem Schiff und verbringen den Tag auf See. Am späten Nachmittag erreichen Sie Kiel und treten die Heimreise an.

26.06.2022 – 30.06.2022
Romantisches Altmühltal mit Schifffahrt und Tagesausflug München

UNSERE LEISTUNGEN:
4x Übernachtung inkl. Halbpension im Hotel Gasthof Heckl mit Gästehaus
Begrüßungsschnapserl
1x Schifffahrt Kelheim-Kloster Weltenburg,
Reiseleitung und Stadtführung München
Preis pro Person:
525,00 € /Person im Doppelzimmer
605,00 €/ Person im Einzelzimmer

  1. Tag
    Am Morgen Abfahrt von den Heimatorten in Richtung Altmühltal. Am Nachmittag checken
    sie in das Hotel Gasthof Heckl mit Gästehaus in Kinding-Enkering ein. Mit einem
    Begrüßungsschnaps heißt man Sie herzlich willkommen beim Abendessen.
  2. Tag
    Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es mit dem Bus Richtung Weißenburg, Solnhofen,
    Dollstein und Eichstätt. Einer der schönsten Abschnitte des Altmühltals führt durch die
    Landschaft zwischen Solnhofen und Eichstätt. Der malerische Ort Dollnstein liegt am Beginn
    des Urdonautals. Schroffe Kalksteinfelsen und Wacholderheiden wechseln sich mit
    Mischwaldlandschaften ab. Genießen Sie die den Erlebnis Naturpark AltmühltalAbendessen
    gibt es im Hotel.
  3. Tag
    Gut gestärkt geht es nach dem Frühstück nach Kelheim. Bei einer Schifffahrt durch den
    Donaubruch zum Kloster Weltenburg.Hier haben Sie die Mögllichkeit die Klosterschenke
    oder den Hofladen zu besuchen. Mit dem Bus fahren Sie von hier nach Riedenburg. Die
    romantische Altstadt an der Altmühl lädt zum Bummeln ein. Abendessen im Hotel
  4. Tag:
    Am heutigen Tag besuchen Sie die Landeshauptstadt von Bayern. In München wird Ihnen ein
    Stadtbilderklärer viele Sehenswürdigkeiten vom Bus aus und bei einem Spaziergang zeigen.
    Am Nachmittag bleibt noch Zeit zur freien Verfügung, besuchen Sie das Hofbräuhaus oder
    spazieren Sie über den Viktualienmarkt
  5. Tag
    Nach dem Frühstück geht es mit vielen Eindrücken im Gepäck zurück nach Hause.