30.04.-06.05.2022 ausgebucht
Frühling am Lago Maggiore
DER KÖNIG DER OBERITALIENISCHEN SEEN

UNSERE LEISTUNGEN
» 2 x Zwischenübernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassehotels
» 4 x Übernachtung mit Halbpension im 3*Hotel II Portico
» ortskundige Reiseleitung an 2 Tagen
» Schifffahrt zu den Borromäischen Inseln
» Zugfahrt Centovalli
» inkl. Kurtaxe
TERMIN UND PREISE
30.04.-06.05.2022
pro Person im DZ 760 €
pro Person im EZ 900 €

  1. Tag: Anreise
    Abreise am Morgen von den Heimatorten in den Raum Feldkirch in Österreich zu einem guten Mittelklassehotel. Übernachtung mit Halbpension
  2. Tag: Feldkirch – Cannobio
    Nach dem Frühstück geht es heute weiter in Richtung Italien nach Bee. Nach Ankunft haben Sie noch Zeit um die nähere Umgebung besser kennenzulernen. Die nächsten 4 Nächte verbringen Sie im 3*Hotel II Portico in Cannobio. Abendessen im Hotel.
  3. Tag: Borromäische Inseln
    Gelegen im malerischen Borromäischen Golf sind die drei leicht mit dem Schiff erreichbaren Hauptinseln zum Wahrzeichen des Sees geworden. Die obere Insel, Insel Pescatori, die Fischerinsel zeigt noch heute ein eindrucksvolles Wirrwarr von malerisch bezaubernden Gässchen mit typisch weißen Häusern, belebt durch bunte Läden. Die untere Insel, Insel Inferiore, wurde Bella zu Ehren von Isabella d`Adda genannt. Im Italienischen Garten gedeihen Pflanzen und Blumen verschiedenster Art auf zehn übereinander liegenden, mit architektonischen Darstellungen, Brunnen und Statuen. Mit Ihrem Reiseleiter erkunden Sie diese Schönheiten mit dem Schiff.
  4. Tag: Comer See und Luganer See
    Diesen Tag können Sie dem Lario widmen, wie der malerische Comer See auch genannt wird.
    Die zahlreichen kleinen Ortschaften entlang des Ufers haben bis heute ihren eigenen Charakter bewahrt und laden Besucher mit historischen Gässchen und schönen Cafes zum Verweilen ein. Durch das mediterrane Klima gedeihen an den Uferhängen Palmen, Zitrusfrüchte und Olivenbäume. Diese Naturschönheiten blieben dem Adel nicht verborgen und so ließ dieser herrliche luxuriöse Villen bauen. Ein herrausragendes Zeugnis dieser prächtigen Adelshäuser ist die Villa Carlotta, welche Sie bei einem Besuch näher kennen lernen. Der umliegende Garten besticht
    durch seine romantischen Terassengärten und den zauberhaften Ausblick.
  5. Tag: Centovalli Zug
    Gut gefrühstückt geht es heute in das Städtchen Domodossala im Ossola-Tal. Von hier aus starten Sie zu einer Fahrt mit dem nostalgischen „Centovalli Zug“ durch malerische Berglandschaften, immer wieder begleitet von herrlichen Ausblicken auf den Lago Maggiore. Sie durchqueren die
    romantischen Täler von Val Vigezzo und Centrovalli, bevor Sie Locarno in der Schweiz erreichen. Hier haben Sie Zeit zum Bummeln, bevor Sie mit dem Bus nach Ascona fahren. Das mondäne Städtchen im schönen Tessin zeigt seine vornehme Seite in Form von diversen Luxushotels am Ufer des Sees und teuren Booten, die im Yachthafen ankern.
  6. Tag: Cannobio – München
    Es heißt leider Abschied nehmen vom azurblauen Lago Maggiore, denn heute geht es schon ein Stück in Richtung Heimat bis in die nähere Umgebung von München zur Zwischenübernachtung in ein gutes Mittelklassehotel.
  7. Tag: Heimreise
    Nach dem Frühstück, treten Sie die Heimreise mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck an.

06.05.-08.05.2022
Fahrt zum IFA Oldtimertreffen nach Werdau mit dem IKARUS Bus


UNSERE LEISTUNGEN
» 2 x Übernachtung inkl. Halbpension im Friesenhotel
» Fahrt mit dem Oldtimerbus IKARUS
» Hinfahrt inkl. Frühstück und Mittagessen
» Rückfahrt Kaffee und Kuchen
TERMIN UND PREISE
06.05.-08.05.2022
pro Person im DZ 328 €
pro Person im EZ 365 €

  1. Tag: Anreise
    Am frühen Morgen starten Sie von den Heimatorten in Richtung Werdau. Nach einem reichhaltigen Frühstück und gut gestärkt setzen Sie die Fahrt gemütlich fort. Zur Mittagszeit kehren Sie in eine
    örtliche Lokalität ein. Weiter führt uns unsere Fahrt durch die Lande Richtung Werdau. Am Nachmittag werden Sie im Hotel „Friesenhotel“ in Werdau erwartet. Zimmerbezug und Abendessen im Hotel.
  2. Tag: Oldtimer Treffen in Werdau
    Nach einem reichhaltigen Frühstück starten Sie zum Oldtimer Treffen in Werdau, wo Sie den ganzen Tag die verschiedensten Oldtimer bestaunen können. Am Abend kehren Sie zum Abendessen ins Hotel zurück. Danach können Sie an der Hotelbar bei einem Glas Bier über den
    Tag fachsimpeln.
  3. Tag: Heimfahrt
    Leider heißt es nun wieder Abschied nehmen. Nach dem Frühstück treten Sie über Land- und Bundesstraßen die Heimreise, mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck an. Am Nachmittag erwartet Sie beim letzten Stopp Kaffee und Kuchen.

10.05.-13.05.2022 entfällt
Inselhüpfen an der Ostsee
INSEL RÜGEN – INSEL USEDOM


UNSERE LEISTUNGEN
» 3 x Übernachtungen/HP im ****Europa Hotel Greifswald
» 2-stündige Stadtführung Greifswald
» Reiseleitung Insel Rügen und Usedom
» Eintritt Nationalpark-Zentrum Jasmund mit Königstuhl
TERMIN UND PREISE
10.05.-13.05.2022
pro Person im DZ 410 €
pro Person im EZ 494 €

  1. Tag: Anreise und Greifswald
    Am Morgen Abfahrt von den Heimatorten in den Norden. Entdecken Sie die Hansestadt Greifswald, welche Sie am heutigen Tag schon näher kennen lernen werden. Die Universitätsstadt verzaubert durch maritimes Flair. Die Altstadt mit ihren drei gotischen Kirchen, das Fischerdorf Wieck, die Klosterruine Eldena und der Greifswalder Bodden werden Sie beeindrucken. Selbst der Maler Caspar David Friedrich, Sohn der Stadt, wählt die Stadtkulisse oft zum Motiv.
  2. Tag: Auf zum Nordkap Deutschlands – Insel Rügen
    Heute beginnt Ihr „Inselhüpfen“ mit der Insel Rügen. Das Kap Arkona, auch Nordkap Deutschlands genannt, ist eines der beliebtesten Ziele. Tief eingebettet in einer Uferschlucht nahe dem Kap Arkona liegen die reetgedeckten Häuser des alten
    Fischerdörfchens Vitt. Weithin sichtbar steht die achteckige kleine Kapelle. Unten öffnet
    sich die schmale Schlucht zum Meer und gibt den tollen Blick frei. Der Königsstuhl ist ein
    118m hoher Kreidevorsprung im Nationalpark Jasmund mit weiten Ausblick auf das Meer.
    Das Nationalpark-Zentrum bietet Ihnen interessante Informationen zu Flora und
    Fauna. Weiter geht Ihre Fahrt über Sassnitz nach Binz, das wohl bekannteste Seebad der
    Insel, es lockt zu einem Spaziergang auf der Promenade.
  3. Tag: Die Sonnenhalbinsel – Usedom
    Gestärkt vom Frühstück geht es heute auf die Sonnenhalbinsel Usedom. Sandstrände trennen hier ebenso wie Schilfgürtel und Steilküsten die Elemente. Ruhige Buchten oder raue See, Zander aus dem Peenestrom oder Meerforelle aus der Ostsee – ohne Fischgenuss sollten Sie die Insel nicht verlassen. Zu jeder Jahreszeit hat sie ihren unverwechselbaren Reiz, nicht zuletzt durch die rege Betriebsamkeit in den drei Kaiserbädern, die Sie mit einem Spaziergang in Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck entdecken können. Aufs Meer hinaus wandern – das geht auf den bekannten Usedomer Seebrücken, die Wahrzeichen der Insel. Mit 508 Metern ist die Heringsdorfer Seebrücke die längste Europas.
  4. Tag: Waren Müritz – Heimreise
    Nach dem Frühstück fahren Sie heute noch an die Müritz-Deutschlands größtem Binnensee.
    Hier haben Sie Zeit für einen Bummel durch Waren/Müritz.

12.05.-16.05.2022
Wildromantischer Schwarzwald
MIT FREIBURG, TITISEE, STRASSBURG

UNSERE LEISTUNGEN
» 4 x Übernachtung mit Halbpension im Hotel Klosterbräustuben und Gästehäuser in Zell am Harmersbach im Schwarzwald
» 1 x kalt-warmes Schwarzwälder Bauernbuffet im Rahmen der Halbpension
» Nutzung des Hallenbades und der Saunalandschaft
» 2 x Reiseleitung
» inkl. Kurtaxe
TERMIN UND PREISE
12.05.-16.05.2022
pro Person im DZ 485 €
pro Person im EZ 541 €

Von Wassergeistern, Nymphen, Elfen und Riesen wird in den Geschichten vom Schwarzwald oft berichtet. Viele Dichter ließen sich von den undurchdringlichen Wäldern der ursprünglichen Naturlandschaft inspirieren. Der berühmteste unter ihnen ist wohl Wilhelm Hauff mit seinem Märchen-Klassiker „das Kalte Herz“. Dunkle hohe Tannen, die wohl so manche Geschichte aus vergangenen Zeiten erzählen könnten, gaben dem Schwarzwald einst seinen Namen. Romantische Täler, verträumte Fachwerkstädte, steile Bergseen prägen das Landschaftsbild sowohl im Schwarzwald als auch im französischen Elsass. Genießen Sie die magische Anziehungskraft dieser wildromantischen Region.

  1. Tag: Anreise – Zell am Harmersbach, Schwarzwald
    Anreise über Kassel – Frankfurt nach Zell am Harmersbach im Schwarzwald. Gegen Abend erreichen Sie das Hotel Klosterbräustuben***. Die Hotelanlage verfügt über ein großartiges Hallenbad, eine Saunalandschaft, einen Wintergarten und einer großen Gartenterrasse. Nach dem Zimmerbezug können Sie sich beim Abendessen im Hotel stärken.
  2. Tag: Schwarzwald – Rundfahrt
    Nach dem Frühstück beginnt Ihre Schwarzwaldrundfahrt. Sie führt Sie in die Schwarzwaldmetropole Freiburg. Erkunden Sie die historischen Sehenswürdigkeiten und die idyllische Altstadt. Anschließend geht die Fahrt weiter nach Titisee. Hier haben Sie die Möglichkeit eine Schifffahrt zu unternehmen. Am Nachmittag geht es auf zu den berühmten Triberger Wasserfällen.
  3. Tag: Schwarzwald – Straßburg – Riquewihr
    Am heutigen Tag unternehmen Sie einen Ausflug in die Stadt Straßburg. Die elsässer Hauptstadt ist weit mehr als ein verträumtes Städtchen mit malerischen Gassen und liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. Der Reiseleiter wird Ihnen viele schöne Sehenswürdigkeiten der Stadt zeigen. Am Nachmittag schließt sich eine Panoramafahrt entlang der wunderschönen „Elsässer Weinstraße“ mit einem Zwischenstopp in Riguewehr an. Nach dem Abendessen im Hotel können Sie den Tag bei einem Tanzabend ausklingen lassen.
  4. Tag: Schwarzwald – kleine Rundfahrt &
    Backen einer Schwarzwälder Kirschtorte mit Klosterbräustuben Hotelchef Lehmann Gut gestärkt vom Frühstück beginnen Sie den Tag bei einer kleinen, vom Hotelchef Lehmann begleiteten Rundfahrt von Unterharmersbach nach Oberharmersbach. Genießen Sie bei der Fahrt die schöne Naturlandschaft und erfahren Sie Wissenswertes über die Region. Am Nachmittag können Sie unter
    seiner professionellen Anleitung eine leckere Schwarzwälder Kirschtorte backen.
  5. Tag: Schwarzwald – Abreise
    Leider sind die Tage viel zu schnell vergangen. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

18.05.-22.05.2022 ausgebucht
Kleinwalsertal – Mittelberg
GRANDIOSES BERGWELTPANORAMA IN FARBENPRÄCHTIGER NATURKULISSE

UNSERE LEISTUNGEN
» Fahrt im Luxusreisebus mit Theaterbestuhlung und Bordservice, Küche, Kaffeemaschine, WC,
Klimaanlage
» 4 x Übernachtung mit Halbpension im Aparthotel Kleinwalsertal in Mitteleberg
» Reiseleitung
» Eintritt Schloss Neuschwanstein
» Kurtaxe
TERMIN UND PREISE
18.05.-22.05.2022
pro Person im DZ 495 €
pro Person im EZ 560 €
Das Kleinwalsertal gehört zum österreichischen Bundesland Vorarlberg und wird nahezu vollständig von Bergen umschlossen. Dabei ist der Große Widderstein der höchste Berg mit
2.536 m, ihm zu Füßen liegt das idyllische Bergdorf Baad.

  1. Tag: Anreise
    Anreise in das Aparthotel Hotel in Mittelberg. Zimmerbezug und Abendessen.
  2. Tag: 4 Pässe Fahrt „Rund um den Widderstein“
    Die heutige Rundreise bietet Ihnen ein Bergpanorama von über 300 Alpengipfeln. Über den höchsten Pass, den Riedbergpass (1.420 m) fahren Sie in den schönen Bregenzer Wald, weiter über den österreichischen Hochtannbergpass (1.676 m).Weiter geht es durch das wildromantische Tiroler Lechtal zum Gaichtpass (1.093 m), die geschichtsprächtige Passstraße führt Sie durch das liebliche Tannheimertal zum Jochpass (1.178 m). Bevor Sie das Hotel erreichen geht die Reise durch das Ostrachtal, für das schon der bayrische Prinzregent Luitpold schwärmte. Abendessen im Hotel.
  3. Tag: Königsschloss Neuschwanstein
    Nach dem reichhaltigen Frühstück unternehmen Sie eine Fahrt zum Schloss Neuschwanstein. Die Grundsteinlegung für das Märchenschloss Neuschwanstein erfolgte im Jahr 1869 durch König Ludwig II. Es fasziniert mit seinen kunsthandwerklichen Arbeiten Abendessen im Hotel.
  4. Tag: Bodensee – Lindau
    Nach dem Frühstück unternehmen Sie heute eine Rundfahrt an den Bodensee. Sie besuchen die Stadt Lindau. Hier haben Sie die Möglichkeit zum Bummeln oder Kaffee zu trinken. Abendessen im Hotel.
  5. Tag: Heimreise
    Leider heißt es Abschied abnehmen. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

16.05.-23.05.2022
Donau Kreuzfahrt “ Magie der Vielfalt“
PASSAU – WACHAU – BUDAPEST – ESZTERGOM – BRATISLAVA – WIEN – WACHAU – PASSAU

UNSERE LEISTUNGEN
» Fahrt im Luxusreisebus des Reisebusunternehmen Weinheimer an allen Tagen
» 7 x Übernachtung in der gebuchten Kabine mit Vollpension
» Nachmittagstee, Kaffee und Kuchen im Wechsel mit Mitternachtssnack
» Begrüßungs- und Abschiedsempfang durch den Kapitän
» festliches Gala Dinner
» alle Ausflüge, Stadtführung Budapest, Bratislava und Wien
» Puszta Ausflug mit o.g. Leistungen
» Eintritt Maria Taferl
» Eintritt und Führung Stift Melk
TERMIN UND PREISE
16.05.-23.05.2022
Preis pro Person in der Doppelkabine:
Hauptdeck 1.450 €
Mitteldeck mit französischem Balkon 1.765 €
Oberdeck mit französischen Balkon 1.977 €
Junior Suite Oberdeck mit französischen Balkon 2.320 €
Einzelkabinen auf Anfrage.
Bei Preiserhöhungen der Treibstoffkosten ist der Veranstalter berechtigt einen Zuschlag zu erheben. Anfallende Hafentaxen müssen auf dem Schiff bezahlt werden.

Quirlige Weltstädte, herrliche Landschaften und ein völlig neues Flusserlebnis! Bei dieser Kreuzfahrt erleben Sie die beliebten Donaumetropolen mit modernstem Komfort und zurückhaltender Eleganz. Zwischen dem UNESCO-Welterbe Wachau und der ungarischen Hauptstadt Budapest erwartet Sie eine Reise voller kultureller Höhepunkte.

  1. Tag: Einschiffung – Passau
    Anreise mit dem Bus nach Passau, die Dreiflüssestadt, die in eine unvergleichlich schöne Landschaft eingebettet ist. Hier fließen der Inn mit seinem grünen Gletscherwasser und die schwarze Ilz in die Blaue Donau. Am Nachmittag beginnt an Bord der MS BELVEDERE die Einschiffung. Nach der Abfahrt um 17:00 Uhr fährt Ihr „schwimmendes Hotel“ durch den Strudengau, vorbei an Engelhartszell mit dem einzigen Trappistenkloster Österreichs zur landschaftlich eindrucksvollen Schlögener Schlinge, wo die Donau ihren Lauf zurück nach Nordwesten wendet. Während Sie sich von den ersten Eindrücken verzaubern lassen, lädt Sie
    der Kapitän, zu einem Begrüßungsempfang ein. Mit der Möglichkeit sich am Mitternachtssnack nochmals zu stärken, klingt der Abend aus.
  2. Tag: Ybbs – Wien
    Am Morgen erreicht Ihr Schiff Ybbs, nach dem Frühstück besuchen Sie heute „Maria Taferl“,
    einem der bedeutendsten Wallfahrtsorte Niederösterreich und seine eindrucksvollen Basilika. Am Mittag legt das Schiff dann in Richtung Wien ab. Den Nachmittag können Sie an Deck verbringen, die Seele baumeln lassen und die vorbeiziehenden Landschaften auf den „blauen Wellen der Donau“ bestaunen. Am Abend erreichen Sie dann die Donaumetropole Wien. Bei einer kleinen Stadtrundfahrt können Sie Wien bei Nacht genießen.
  3. Tag: Wien
    Gut Gestärkt starten Sie in den neuen Tag. Bei Wien kommt einem gleich Einiges in den Sinn: Walzer und Schramelmusik, der Prater mit dem Riesenrad, Kaffeehaus und Sachertorte, das Lebensideal des Wieners – die Gemütlichkeit – und der berühmt-berüchtigten Wiener Schmäh. Die Fahrt führt Sie über die von Bäumen gesäumte Ringstraße mit ihrem traditionsreichen Prachtbauten wie z. B. die Staatsoper, das Parlament oder das Burgtheater. Hier im Herzen Wiens trifft man u. a. auf Barockpalais, elegante Läden und zahlreiche Kaffeehäuser. Bevor es wieder zurück zum Schiff geht, sehen Sie im Zentrum der Stadt noch den Stephansdom. All diese Sehenswürdigkeiten können Sie bei einer Stadtrundfahrt bestaunen. Nach den Mittagessen an Bord haben Sie die Gelegenheit
    die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Am Abend heißt es dann Leinen los in Richtung Budapest.
  4. Tag: Budapest
    Am Mittag erreichen Sie Budapest und starten zu einer Stadtrundfahrt in dieser, besonders charmanten Stadt. Es lässt sich kaum sagen, von welcher Seite die Stadt einen einmaligeren
    Anblick bietet: Vom Budaer Hügel über den majestätischen Fluss und das in der Ebene breit angelegte Pest oder aber von Pest hinauf zu den Hügeln und Türmen von Buda. Dass diese zauberhafte Stadt von der UNESCO 1988 zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt wurde, muss nicht besonders hervorgehoben werden. Die Stadtrundfahrt führt Sie von der Elisabethbrücke ausgehend zum Heldenplatz mit Denkmälern ungarischer Könige, dem Millenniums-Denkmal. Zu beiden Seiten des schönen Paradeplatzes sehen Sie bedeutende Bauten der neuen und alten Kunst und entdecken auf der Weiterfahrt viel Bekanntes, aber auch Unbekanntes dieser traditionsreichen
    Stadt, wie z. B. das Parlament am Donauufer und die berühmte Kettenbrücke, bevor Sie durch das alte Burgviertel die Matthiaskirche, die Krönungskirche der ungarischen Könige, erreichen. Von der Kirche erstreckt sich die Fischerbastei mit einem herrlichen Ausblick auf die Donau und auf das Parlament. Ein besonderes Erlebnis bietet die St.-Stephans-Basilika, seit ihrer Einweihung im Jahre 1905 ist sie die größte Kirche der ungarischen Hauptstadt Budapest. Am Abend können Sie Budapest individuelle besuchen da das Schiff dort liegen bleibt.
  5. Tag: Budapest
    Am heutigen Vormittag starten Sie zu einem Ausflug in die „Puszta“. Dort angekommen werden Sie traditionsgemäß mit Aprikosenschnaps begrüßt. Von der Tribüne aus beobachten Sie die Reitervorführungen mit Geschicklichkeitsübungen, alten Hirtenspielen und Puszta-Fünfer. Geschickte Reiter zeigen ihr Können. Ein Höhepunkt Ihres Ausfluges ist die Kutschfahrt durch die Puszta. Im Anschluss, als kulinarische Gaumenfreude, wird Ihnen ein Imbiss mit traditionellen ungarischen Speisen serviert bei ungarischer Musik. Am Nachmittag verlässt das Schiff Budapest in Richtung Bratislava.
  6. Tag: Bratislava
    Das heutige Ziel ist Bratislava, die Hauptstadt der Slowakei. Um ca. 08:00 Uhr legt die BELVEDERE an. Nach dem Frühstücksbuffet erwartet Sie die Reiseleitung zu einer Stadtrundfahrt. Bratislava hat drei verschiedene Namen, was auf eine reiche Vergangenheit schließen läßt. Sie liegt
    am Fuß der kleinen Karpaten und ist eine der bekanntesten Donaustädte. Sie bietet eine reizvolle Altstadt mit Bauten aus der Renaissance, Barock und Rokoko, die sie ebenso kennenlernen wie den Aussichtspunkt über der Stadt und die Burg. Die Rundfahrt führt Sie vorbei am St. Martinsdom, in dem der ungarische Komponist und Pianist Franz Liszt 1884 seine Krönungsmesse dirigierte, und dem Grassalkovich Palais hinauf auf den Burghügel, von wo Sie einen wunderbaren Panoramablick
    auf die Stadt und die Umgebung haben. Nach der Besichtigung des Burgareals fahren Sie zur sehenswerten Altstadt, die sich ihren gotisch-barocken Stil weitgehend bewahrt hat. Bei einem anschließenden Rundgang durch den historischen Stadtkern sehen Sie Bürgerhäuser
    aus der Renaissance und barocke Paläste, neben dem alten Rathaus, den Maximilianbrunnen und das Michaeler-Tor. Zum Mittagessen werden Sie auf dem Schiff erwartet, dann heißt es wieder Leinen los in Richtung Melk.
  7. Tag: Melk
    Pünktlich zum Frühstück legt Ihr Schiff in der Wachau an. Nach dem Frühstücksbuffet beginnt der Ausflug, zum 900 Jahre alten Barockstift Melk, ein Werk, das wie kein zweites Glanz und heitere Würde des Barock verkörpert. Hier steht eine deutschsprachige Führung auf dem Programm. Um 14:00 Uhr nimmt das MS BELVEDERE die Fahrt wieder auf und gleitet auf den blauen Wellen in
    Richtung Deutschland. Am letzten Abend lädt Sie der Kapitän zum Galaabend ein. Genießen den letzten Abend an Bord.
  8. Tag: Passau – Ausschiffung
    Nach dem reichhaltigen Frühstücksbuffet erreicht das MS BELVEDERE am Morgen die Dreiflüssestadt Passau. Hier gehen Sie nach 8 abwechslungsreichen Tagen von Bord und treten die Heimreise an.

26.05.-30.05.2022
Narzissenfest im Salzkammergut

UNSERE LEISTUNGEN
» alle Busfahrten im Luxusreisebus mit Bordservice
» 4 x Übernachtungen mit Halbpension
» Reiseleitung an allen Tagen
» Musikabend im Hotel
» Eintritt Narzissenfest
TERMIN UND PREISE
26.05.-30.05.2022
pro Person im DZ 475 €
pro Person im EZ 525 €

  1. Tag: Anreise
    Am frühen Morgen Abfahrt von den Heimatorten nach Rußbach Gseng im Salzburger Land. Herzlich heißt man Sie im Hotel Landhaus Ausswinkl mit einem Begrüßungsschnapserl und einen
    Informationsabend nach dem Abendessen willkommen. Rußbach liegt eingebettet zwischen dem Dachsteinmassiv und Wolfgangsee, mitten im Zentrum des wohl schönsten Landschaftsgarten Österreichs, dem Salzkammergut.
  2. Tag: Narzissenfest Ausseerland
    Am heutigen Tag fahren Sie mit dem Chef des Hauses nach Bad Aussee zum Narzissenfest. Die wild wachsenden Narzissen schmücken im Frühling die Blumenwiesen der Region Ausseerland-Salzkammergut. Sie verwandeln die idyllische Berg- und Seenlandschaft zwischen Dachstein, Loser
    und dem Toten Gebirge in ein duftendes Blütenmeer. Gelb, weiß, grün – so weit das Auge reicht. Beim Stadtkorso in Bad Aussee haben Sie die Möglichkeit, umrahmt von Volksmusik, Brauchtum und Handwerk, die im Stadtzentrum ausgestellten Figuren zu bestaunen. Das Narzissenfest schenkt seinen Gästen mit dem Stadtkorso Zeit, sich den Figuren zu widmen und die wunderschöne Stadt im Mittelpunkt Österreichs zu entdecken. Auf dem Rückweg besuchen Sie Hallstatt am Halstätter See. Abendessen im Hotel.
  3. Tag: Wiestalstausee – Fuschlsee – Wolfgangsee
    Gut gefrühstückt starten Sie zu einer Rundfahrt nach St. Wolfgang mit Ihrem Reiseleiter. Vorbei geht es am Wiestalstausee, dem Fuschlsee und dem Wolfgangsee. Über Fuschl fahren Sie nach St. Wolfgang und am Nachmittag besuchen Sie Bad Ischl. Das Stadtbild von Bad Ischl ist durch Bauten des Historismus, im Besonderen der Gründerzeit, geprägt. Die Stadt nennt sich auch „Kaiserstadt“, im Gedenken an Kaiser Franz Joseph.
  4. Tag: Königsee
    Heute fahren Sie mit Ihrem Reiseleiter über den Dürnberg nach Hallein. Es besteht die Möglichkeit mit dem Schiff auf den Königsee nach St. Bartholomä zu fahren. Auf dem Rückweg besichtigen Sie die Einzianbrennerei Grassel.
  5. Tag: Heimreise
    Am heutigen Tag heißt es leider Abschied nehmen.