10 Tage ab 1.368 € – 05.07.-14.07.2021
p. P. im DZ/-kabine 1.368 € / p. P. im EZ/-kabine 1.696 €
(Einzelkabinen auf Anfrage)
» Fährüberfahrten Rostock – Gedser, Helsingör – Helsinborg, Kurische Nehrung
» 1 x Übernachtung auf Fährüberfahrt Stockholm – Turku in Innenbettkabinen mit Abendessen und Frühstück auf der Fähre
» 8 x Übernachtung mit Halbpension in guten Mittelklassenhotels
» Reiseleitung 3.- 9. Tag
» Stadtführung Stockholm, St. Petersburg, Talinn, Riga, Königsberg
» Besichtigung Kurische Nehrung mit den Wanderdünen und Nidden
» Eintritt & Führung Peter und Paul Festung, Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer, Ermitage Peterhof Garten und Palast
» Visagebühr inkl. Bearbeitung für deutsche Staatsbürger
(bitte beachten Sie, dass für diese Fahrt ein gültiger Reisepass benötigt wird)

1. Tag: Südschweden
Am Morgen Abfahrt von den Heimatorten nach Rostock zur Fährüberfahrt nach Gedser. Von dort aus fahren Sie nach Helsingör, wo die nächste Fähre auf Sie wartet und nach Helsinborg übersetzt. Weiterfahrt nach Värnamo zur ersten Übernachtung im Scandic Hotel oder gleichwertiges. Check Inn und Abendessen.

2. Tag: Värnamo – Stockholm – Fährpassage Turku

Gut gefrühstückt fahren Sie weiter nach Stockholm. Weiter geht die Fahrt in nördliche Richtung durch die Provinz Smaland zum tiefblauen Vättersee. Sie kommen nach Jönkping der „Stadt des Streichholzes“ und nach Gränna, bekannt für die Herstellung der „Polkagrisar“. Weiterfahrt über Linköping mit dem wunderschönen Freilichtmuseum „Gamla Linköping“ und Nyköping nach Stockholm. Stadtbesichtung in Stockholm am Nachmittag. Sie erleben u. a. eine Außenbesichtigung vom Stadshuset, wo alljährlich die Nobelpreise vergeben werden, das Rathaus, die Riddarholmskirche, die Altstadt und das Königliche Schloss, wo am Mittag die Wachablösung stattfindet. Gegen 19:00 Uhr erfolgt die Einschiffung in Stockholm. ca. 20:15 Uhr Fährpassage Stockholm – Turku. Übernachtung in 2-Bettinnenkabinen und Abendessen an Bord.

3. Tag: Turku – St. Petersburg
Nach einer aufregenden Fahrt durch den tollen Schärengarten, der sich vor der Küste Finnlands ausbreitet, erreichen Sie nach dem Frühstücksbuffet an Bord, gegen 07:30 Uhr Turku, die älteste Stadt Finnlands. Nach der Ausschiffung fahren Sie weiter in Richtung St. Petersburg über Porvoo – Kotka zum Grenzübergang Vyborg. Am Grenzübergang erwartet Sie dann Ihre Reisebegleitung, welche Sie bis an die Grenze nach Estland begleiten wird. Übernachtung mit Halbpension ist für die nächsten 3 Tage im Hotel Moskwa in St. Petersburg vorgesehen (Änderungen vorbehalten).

4. Tag: St. Petersburg
Heute gibt es viel zu entdecken, bei einer Stadtführung sehen Sie die interessantesten Sehenswürdigkeiten dieser einmaligen Stadt. Die Stadt wird von seinen Einwohnern Piter genannt, sie ist eine junge Weltmetropole um die 300 Jahre alt. Die Reißbrettstadt, 1703 von ihrem Gründer Peter dem Großen aus dem Sumpf gestampft, hatte Venedig und Amsterdam zum Vorbild. Bis heute zieht die Stadt Menschen aus der ganzen Welt in seinen Bann. Was macht die Faszination dieser nördlichsten Millionenstadt der Erde aus? Es ist sicher vor allem der historische Kern mit seinen zahllosen barocken und klassizistischen Palästen, prächtigen Kirchen, kunstvollen Brücken, weiträumigen Plätzen, breiten Straßen und verträumten Winkeln, die einer riesigen Theaterkulisse gleichen. Überzeugen Sie sich selber. Besichtigen Sie die Peter-Paul-Festung, die als Keimzelle von St. Petersburg gilt. Beim Bau der Festung zu Beginn des 18. Jahrhunderts waren ca. 20000 Männer beteiligt. Am Nachmittag besuchen Sie eine der luxuriösten und aufwendigsten Sommerresidenzen der Zaren, den Katharinenpalast in Puschkin, während der Führung, können Sie das weltbekannte Bernsteinzimmer sehen. Abendessen im Hotel wie am Vortag.

5. Tag: St. Petersburg
Am heutigen Tag haben Sie noch mal die Möglichkeit viele Sehenswürdigkeiten der Stadt zu sehen. Bei einem Besuch auf dem Peterhof, können Sie die berühmten Wasseraskaden besichtigen, bevor Sie am Nachmittag die Eremitage besichtigen. Abendessen im Hotel wie am Vortag.

6. Tag: St. Petersburg – Talinn
Nach dem Frühstück fahren Sie heute weiter in Richtung Estland nach Talinn. Vor der Grenze verabschiedet sich ihre russische Reisebegleitung und im Estland steigt ihre baltische Reisebegleitung zu. Bei einer Stadtführung in Talinn lernen Sie diese einzigartige estnische Stadt kennen. Die Festungsmauern umgeben mehr als 4500 historische Baudenkmäler, Türme und Kirchen. Bollwerke und Bastionen mischen sich mit Bürgerhäusern zu einem Stadtbild alter Prägung. Tainn beeindruckt vor allem durch seine mittelalterliche Altstadt, welche liebvoll restauriert wurde und als das größte mittelalterliche Bauensemble in Nordosteuropa gilt. Übernachtung in einem guten Mittelklassehotel mit Abendessen.

7. Tag: Talinn – Riga
Am heutigen Tag starten Sie nach dem Frühstück entlang der Küste nach Riga. Die Stadt ist überwältigend und überraschend für den Besucher. Macht und Wohlstand der Hanse sind beim Rundgang durch Riga heute noch allgegenwärtig, wie zum Beispiel der Rigaer Dom mit der zweitgrößten Orgel der Welt, die von winkeligen Gassen durchzogene Altstadt, der Pulverturm und natürlich die Bauten der Hansezeit. Bei einer Stadtführung sehen Sie viele der Sehenswürdigkeiten. Übernachtung im Rija Tija Hotel oder gleichwertig

8. Tag: Riga – Kurische Nehrung – Königsberg
Heute fahren Sie nach dem Frühstück erstmal bis Klaipeda. Von hier fahren Sie mit einer Fähre auf die Kurische Nehrung. Erleben Sie diesen einzigartigen Landstrich mit den kleinen Orten Nidden und den großen Wanderdünen. Direkt auf der Kurischen Nehrung überqueren Sie die russische Grenze erneut und fahren weiter nach Königsberg zur nächsten Übernachtung. Check Inn und Abendessen im Hotel Usadba oder gleichwertig.

9. Tag: Königsberg – Elbing
Erleben Sie heute die interessante Stadt Königsberg bei einer Stadtführung. Hier sind die Extreme zwischen den alten Russland und den neuen Russland noch deutlich zu erkennen. Die neuen Stadtgebiete sind farbenfroh und voller Leben. Bestaunen Sie die Sehenswürdigkeiten wie den Dom, das Brandenburger Tor, die katholische Pfarrkirche und einiges mehr. Bevor Sie die Grenze nach Polen erreichen, verabschiedet sich ihre Reisebegleitung und sie fahren dann bis Elbing. Übernachtung im Hotel Arbiter oder gleichwertig.

10. Tag: Elbing – Heimreise
Leider geht auch diese schöne Reise mit vielen neuen Eindrücken im Gepäck dem Ende zu. Nach dem Frühstück treten Sie die Heimreise an.

Baltikum und St. Petersburg – 05.07.-14.07.2021